Vorteile

Blog

Energiemarktbericht vom 24. November 2022

Der Spotpreis (Lieferung am Folgetag) im deutschen Marktgebiet THE ist innerhalb der letzten zwei Wochen deutlich gestiegen. Lag der Preis am 10.11.2022 noch bei etwa 75 €/MWh, wird der Folgetag aktuell zu circa 124 €/MWh gehandelt. Dieses Plus begründet sich wesentlich in den kühleren Temperaturen der vergangenen Woche, die in Teilen Deutschlands bis zu etwa 7 Grad unter der üblichen Norm betrug.

Energiemarktbericht vom 10. November 2022

Die weiterhin milden Temperaturen in Kombination mit europaweit nahezu vollständig gefüllten Speichern hielten die Spotpreise (Lieferung am Folgetag) im deutschen Marktgebiet THE bis Mitte letzter Woche in Schach. Im Tief waren hier knapp unter 30 €/MWh zu zahlen.

Energiemarktbericht vom 27. Oktober 2022

Bereits im vergangenen Energiemarktbericht vom 13.10.2022 berichteten wir von einer Halbierung der Day Ahead Preise (Lieferung am Folgetag) im deutschen Marktgebiet THE innerhalb von zwei Wochen. Der Preis lag an diesem Tag bei leicht unter 100 €/MWh. Diese Abwärtsbewegung hielt bis zu Beginn der Woche an, sodass der Day Ahead Preis am Montag bei etwa 32 €/MWh schloss.

Energiemarktbericht vom 13. Oktober 2022

Die Preise für eine Lieferung am folgenden Tag (Day Ahead) liegen im deutschen Marktgebiet THE heute wieder unter der 100 €/MWh Marke. Mit dem Hintergrund, dass derselbe Kontrakt Ende August diesen Jahres noch bei über 300 €/MWh notierte und vor zwei Wochen noch bei etwa 200 €/MWh lag, lässt sich hier schon fast von einer Erholung sprechen.

Energiemarktbericht vom 29. September 2022

In den vergangenen zwei Wochen haben eine Vielzahl geopolitischer Ereignisse zu starken Turbulenzen auf den europäischen Gasmärkten geführt. Insgesamt sind die Gaspreise von den Höchstständen am Ende August zwar gesunken, weisen aber weiterhin einzelne starke Ausreiser nach oben auf. Insbesondere die ersten Meldungen von Lecks an den Nordstream Leitungen am 27.09.2022 haben unverzüglich zu Preissteigerungen geführt. Die meisten politische Akteure und Marktteilnehmer gehen mittlerweile von gezielten Anschlägen aus, wobei die daraus resultierenden politischen Konsequenzen noch schwer abzuschätzen sind. Von einer baldigen Wiederaufnahme der Lieferungen über die NS 1 kann jedoch aktuell nicht ausgegangen werden.

Newsletter Abonnieren
Danke fürs Abonnieren!
Newsletter Abonnieren
Danke fürs Abonnieren!

Kategorien