Energiemarkt Zwölfmonatsrückblick vom 1. April 2022

Energiemarkt Zwölfmonatsrückblick vom 1. April 2022

Energiemarkt Zwölfmonatsrückblick vom 1.April 2022 auf die Strom- und Erdgaspreisentwicklung 2023

 

 

Gaspreis notiert 546% über dem Minimumpreis der letzten zwölf Monate

Marktpreisentwicklung Gas 2023 12 Monate (Stand 01.04.2022)

Marktpreisentwicklung Gas 2023 12 Monate (Stand 01.04.2022)

 

Der Gaspreis (NCG/THE) für das Jahr 2023 stieg am 31.03.2022 auf 8,90 Ct/kWh und liegt 546% über dem Zwölfmonatstief. Das Zwölfmonatstief ist bei bei 1,71 Ct/kWh und wurde am 09.04.2021 erreicht und löst das vorhergehende Zwölfmonatstief vom 03.03.2021 bei 1,63 Ct/kWh ab. Der Durchschnittspreis für Gas im entsprechenden Zeitraum ist mit 3,32 Ct/kWh gegenüber dem letzten Energiemarkt-Zwölfmonatsbericht um 0,38 Ct/kWh gestiegen.

Was sind die Gründe für den hohen Gaspreis?

In den Gasspeichern sind die Speicherstände von Erdgas so niedrig, wie wir sie in den letzten acht Jahren nicht gesehen haben. Die vom Gazprom-Konzern betriebenen Erdgasspeicher in Deutschland und Österreich wurden maximal ausgespeichert. Gazprom buchte keine zusätzlichen Kapazitäten von Transitmengen durch die Ukraine (siehe Energiemarktbericht am 8.Juli 2021 und Energiemarktbericht vom 5.August 2021). Ungeplante Wartungsarbeiten an einem großen Norwegischen Gasfeld führten auch noch zu geringeren Gasflüssen. Wir berichteten am 19.August, dass auch noch reduzierte Flüsse über die Jamal-Pipeline (Mengen aus Russland über Polen) aufgrund technischer Probleme für ein verknapptes Angebot sorgten. Den Höhepunkt erreichten die Gaspreise am 5. Oktober. Erst eine Andeutung von Putin, die mehr Gaslieferungen aus Russland in Aussicht stellten, brachten eine vorläufige Entspannung (siehe Energiemarktbericht am 14.Oktober). Der russische Staatskonzern Gazprom soll nach Beendigung der Befüllung der russischen Speicher ab etwa 08.11.2021 verstärkt die deutschen Gasspeicher bedienen (siehe Energiemarktbericht vom 28.Oktober). Fundamental unterstützte die Nachfrage nach Erdgas in Asien in Form von LNG das hohe Preisniveau. Der Markt reagierte auf die zusätzlichen Mengen aus Russland direkt mit fallenden Preisen (siehe Energiemarktbericht am 11.November). Dieser hoffnungsvolle Preisentwicklung wurde jedoch durch das Aussetzen des Zertifizierungsprozesses bei der Bundesnetzagentur für die Nord Stream 2 ein jähes Ende bereitet. Der daraufhin veröffentlichte Koalitionsvertrag von SPD, Grünen und der FDP stellte klar, dass Erdgas als unverzichtbarer Übergangsenergieträger angesehen wird. Die Ampel gibt grünes Licht für den Bau moderner Gaskraftwerk, die auch auf klimaneutrale Gase ausgerichtet sein müssen (H2-ready). Zudem will sich die neue Bundesregierung für einen CO2-Mindestpreis im EU-Emissionshandel einsetzen. Sollte dies nicht gelingen, will die Ampel eine nationale Mindest-Bepreisung von 60 €/t prüfen. Diese Signale festigten die Gaspreise weiter. Da Gazprom keine Pipeline-Kapazitäten für Dezember über die Ukraine nach Deutschland buchte nahmen die Bullen wieder überhand (siehe Energiemarktbericht am 25.November). Mit Sorgen blicken wir aktuell auf die Nachrichtenlage an der Grenze zwischen Polen und Belarus und an der Grenze zwischen Ukraine und Russland. Das Ausloten von Sanktionsmöglichkeiten der EU gegenüber Russland als Reaktion auf diese Entwicklung verschärft die Unsicherheit. Die neue besorgniserregende Corona-Variante Omikron aus Südafrika, die bereits Deutschland erreicht setzten die Energiepreise zunächst unter Druck. Das Voranschreiten der Impfkampagne und LNG-Tanker, die wieder Europa ansteuern (siehe Energiemarktbericht vom 20.Januar), ließen die Energiepreise vorübergehend nachgeben. Die Betreibergesellschaft der Nord Stream 2 ist inzwischen eine wichtige Auflage der Bundesnetzagentur nachgekommen und hat die in Schwerin ansässige Gastransportgesellschaft Gas for Europe GmbH gegründet. Hoffnungsvolle Meldungen von einem Teilabzug russischer Truppen an der ukrainischen Grenze (siehe Energiemarktbericht vom 17.Februar) entpuppten sich als militärisches Täuschungsmanöver. Die Inbetriebnahme der Nord Stream 2 ist mit dem von Russland begonnen Krieg in der Ukraine obsolet geworden. Von den Sanktionen gegen Russland sind Energielieferungen aus Russland bisher noch ausgenommen. Der Überfall russischer Truppen auf die gesamte Ukraine schockierte den Energiemarkt und führte zu einer extremen Preisvolatilität bei allen Commodities (siehe Energiemarktbericht vom 3.März). Die fortlaufende Invasion Russlands in der Ukraine sorgt weiterhin für beispiellose Preisbewegungen auf den Energiemärkten (siehe Energiemarktbericht vom 17.März).

 

Gas-Speicherfüllstände in Deutschland im Achtjahrestief

Datum Speicherstand Vormonat Delta
  (TWh) (TWh) (TWh)
31.03.2022 63,9412 69,1277 -5,1865
31.03.2021 65,1007 75,4709 -10,3702
31.03.2020 171,8947 187,8693 -15,9746
31.03.2019 132,7117 132,9338 -0,2221
31.03.2018 35,1787 66,0346 -30,8559
31.03.2017 71,4165 70,4726 0,9439
31.03.2016 109,4241 124,2715 -14,8474
31.03.2015 64,8533 77,2021 -12,3488
31.03.2014 110,9181 118,3835 -7,4654
31.03.2013 24,194 45,7004 -21,5064
31.03.2012 55,9908 52,9152 3,0756
31.03.2011 31,2537 30,1912 1,0625

Tabelle 1: Gasspeicherstandentwicklung in Deutschland seit 2011 bis 2022 (Stand: 1.4.2022)

Die Speicher für Erdgas sind bezogen auf einen Zehnjahreszeitraum mit 63,9 TWh im Vierjahrestief. Die Speicherfüllstände waren vergleichsweise vor zwei Jahren am 31.3.2020 mit 171 TWh noch üppig gefüllt. Gegenüber dem Vormonat Februar wurden 5,1 TWh ausgespeichert.

 

Strompreis schließt 330% über dem Minimumpreis der letzten zwölf Monate

 

Marktpreisentwicklung Strom 2023 12 Monate (Stand 01.04.2022)

Marktpreisentwicklung Strom 2023 12 Monate (Stand 01.04.2022)

 

Der Strompreis (BASE Cal Frontjahr) für das Jahr 2023 erreichte am 08.03.2022 mit 18,71 Ct/kWh sein Allzeithoch und liegt zum 31.03. mit 18,43 Ct/kWh nunmehr 330% über dem Minimum der letzten zwölf Monate. Das Zwölfmonatstief wurde vor einem Jahr am 14.04.2021 mit 5,58 Ct/kWh erreicht.

 

CO2-Preis schließt 184% über dem Minimumpreis der letzten zwölf Monate

 

CO2-Zertifikatspreise EUAS Dezember 2022 Emissionen (Stand: 01.04.2022)

CO2-Zertifikatspreise EUAS Dezember 2022 Emissionen (Stand: 01.04.2022)

 

Der CO2-Emissionszertifikatspreis kletterte am 4.02.2022 auf 96,43€ / t CO2 auf ein Allzeithoch. Der Durchschnittspreis für die Vermeidungszertifikate für eine Tonne Kohlenstoffdioxid liegt bei 64,98 € / t CO2. Das Zwölfmonatstief wurde am 01.04.2021 mit 42,47 €/t CO2 erreicht. Aktuell liegt der Preis für Emissionszertrifikate bei 78,30 € / t CO2 und damit 184% über dem Minimum der letzten zwölf Monate. Lesen Sie hier den Artikel zur Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Energiepreis beim Strom und Erdgas.

Aktuelle Charts für Strompreise und Erdgaspreise

 

 

Energiemarktberichte zur Preisentwicklung Erdgas, Strom und CO2 sowie Öl Zwölfmonatsrückblicke zur Preisentwicklung von Erdgas und Strom

2022 Energiemarktberichte Erdgas, Strom CO2 sowie Öl Zwölfmonatsrückblicke Erdgas und Strom
April

Den Zwölfmonatsrückblick zur Preisentwicklung von Erdgas und Strom vom 17. März finden Sie hier.

März

Den Energiemarktbericht zur Preisentwicklung von Erdgas, Strom und CO2 sowie Öl vom 31. März finden Sie hier.

Den Energiemarktbericht zur Preisentwicklung von Erdgas, Strom und CO2 sowie Öl vom 17. März finden Sie hier.

Den Energiemarktbericht zur Preisentwicklung von Erdgas, Strom und CO2 sowie Öl vom 03. März finden Sie hier.

Den Zwölfmonatsrückblick zur Preisentwicklung von Erdgas und Strom vom 1. März finden Sie hier.

Februar

Den Energiemarktbericht zur Preisentwicklung von Erdgas, Strom und CO2 sowie Öl vom 17. Februar finden Sie hier.

Den Energiemarktbericht zur Preisentwicklung von Erdgas, Strom und CO2 sowie Öl vom 03. Februar finden Sie hier.

Den Zwölfmonatsrückblick zur Preisentwicklung von Erdgas und Strom vom 1. Februar finden Sie hier.

Januar

Den Energiemarktbericht zur Preisentwicklung von Erdgas, Strom und CO2 sowie Öl vom 20. Januar finden Sie hier.

Den Energiemarktbericht zur Preisentwicklung von Erdgas, Strom und CO2 sowie Öl vom 5.Januar finden Sie hier.

2021  
Dezember

Den Energiemarktbericht zur Preisentwicklung von Erdgas, Strom und CO2 sowie Öl vom 23. Dezember finden Sie hier.

Den Energiemarktbericht zur Preisentwicklung von Erdgas, Strom und CO2 sowie Öl vom 9. Dezember finden Sie hier.

Den letzten Zwölfmonatsrückblick vom 1.Dezember finden Sie hier.

November

Den Energiemarktbericht zur Preisentwicklung von Erdgas, Strom und CO2 sowie Öl vom 25. November finden Sie hier.

Den Energiemarktbericht zur Preisentwicklung von Erdgas, Strom und CO2 sowie Öl vom 11. November finden Sie hier.

Den Zwölfmonatsrückblick vom 1. November 2021 finden Sie hier.

Oktober

Den Energiemarktbericht zur Preisentwicklung von Erdgas, Strom und CO2 sowie Öl vom 28. Oktober finden Sie hier.

Den Energiemarktbericht zur Preisentwicklung von Erdgas, Strom und CO2 sowie Öl vom 14. Oktober finden Sie hier.

September

Den Zwölfmonatsrückblick vom 1. September 2021 finden Sie hier.

Den Energiemarktbericht zur Preisentwicklung von Erdgas, Strom und CO2 sowie Öl vom 30. September finden Sie hier.

Den Energiemarktbericht zur Preisentwicklung von Erdgas, Strom und CO2 sowie Öl vom 16. September finden Sie hier.

Den Energiemarktbericht zur Preisentwicklung von Erdgas, Strom und CO2 sowie Öl vom 2. September finden Sie hier.

August

Den Zwölfmonatsrückblick vom 2. August 2021 finden Sie hier.

Den Energiemarktbericht zur Preisentwicklung von Erdgas, Strom und CO2 sowie Öl vom 19. August finden Sie hier.

Den Energiemarktbericht zur Preisentwicklung von Erdgas, Strom und CO2 sowie Öl vom 5. August finden Sie hier.

Juli

Den Zwölfmonatsrückblick vom 1. Juli 2021 finden Sie hier.

Den Energiemarktbericht zur Preisentwicklung von Erdgas, Strom und CO2 sowie Öl vom 22. Juli finden Sie hier.

Den Energiemarktbericht zur Preisentwicklung von Erdgas, Strom und CO2 sowie Öl vom 8.Juli finden Sie hier.

Juni

Den Zwölfmonatsrückblick vom 1. Juni 2021 finden Sie hier.

Den Energiemarktbericht zur Preisentwicklung von Erdgas, Strom und CO2 sowie Öl vom 24. Juni finden Sie hier.

Den Energiemarktbericht zur Preisentwicklung von Erdgas, Strom und CO2 sowie Öl vom 10. Juni finden Sie hier.

Mai

Den Zwölfmonatsrückblick vom 1. Mai 2021 finden Sie hier.

Den Energiemarktbericht zur Preisentwicklung von Erdgas, Strom und CO2 sowie Öl vom 27. Mai finden Sie hier.

Den Energiemarktbericht zur Preisentwicklung von Erdgas, Strom und CO2 sowie Öl vom 12. Mai finden Sie hier.

April

Den Zwölfmonatsrückblick vom 1. April 2021 finden Sie hier.

Den Energiemarktbericht zur Preisentwicklung von Erdgas, Strom und CO2 sowie Öl vom 29. April finden Sie hier.

Den Energiemarktbericht zur Preisentwicklung von Erdgas, Strom, Kohle und CO2 sowie Öl vom 15. April finden Sie hier.

Den Energiemarktbericht zur Preisentwicklung von Erdgas, Strom, Kohle und CO2 sowie Öl vom 1. April finden Sie hier.

März

Den Zwölfmonatsrückblick vom 1. März 2021 finden Sie hier.

Den Energiemarktbericht zur Preisentwicklung von Erdgas, Strom, Kohle und CO2 sowie Öl vom 18. März finden Sie hier.

Den Energiemarktbericht zur Preisentwicklung von Erdgas, Strom, Kohle und CO2 sowie Öl vom 4. März finden Sie hier.

Februar

Den Zwölfmonatsrückblick vom 1. Februar 2021 finden Sie hier.

Den Energiemarktbericht zur Preisentwicklung von Erdgas, Strom, Kohle und CO2 sowie Öl vom 18. Februar finden Sie hier.

Den Energiemarktbericht zur Preisentwicklung von Erdgas, Strom, Kohle und CO2 sowie Öl vom 4. Februar finden Sie hier.

Januar

Den Energiemarktbericht zur Preisentwicklung von Erdgas, Strom, Kohle und CO2 sowie Öl vom 21.Januar 2021 finden Sie hier.

Den Energiemarktbericht zur Preisentwicklung von Erdgas, Strom, Kohle und CO2 sowie Öl vom 7.Januar 2021 finden Sie hier.

 

Preisalarm Strom und Preisalarm Gas Preisalarm Stellen Sie jetzt Ihren Energiepreisalarm! Verpassen Sie keine günstige Gelegenheit bei der Beschaffung von Strom und Erdgas. Stellen Sie jetzt Ihren kostenlosen Energiepreisalarm für Gas und Strom! Preisindikation Strom und Erdgas berechnen

Aktuelle Charts für Strompreise und Erdgaspreise